Quicktipp: DIY-Glowstick

Quicktipp: Wir bauen einen Glowstick für die Light-Art-Fotografie.

Heute zeigen wir euch in unserem Quicktipp, wie man einen Glowstick ganz einfach selbst basteln kann. Der Glowstick ist ein guter Ersatz für Knicklichter, mit denen man zum Beispiel Effekte wie im Bild unten erzeugen kann.

unser Bild "Partybiene" ist mit Hilfe von Knicklichtern entstanden

unser Bild „Partybiene“ ist mit Hilfe von Knicklichtern entstanden

Je nach Lichtstärke der von euch benutzten Taschenlampe kann er auch viel leuchtstärker sein und ähnlich wie Brushes zum malen und schreiben benutzt werden. Vielleicht fallen euch auch weitere Anwendungsmöglichkeiten ein.

Das Material:

  • Taschenlampe
  • Bunte Trinkhalme
  • Stück Pappe
  • Tesa-Band
  • Gaffer-Band
  • Schere

Das Zusammenbauen:

IMAG0612
Der Streifen Pappe sollte ca. 5 cm breit sein und so lang, dass er wie ein Kleid um die Taschenlampe gewickelt werden kann. Schneidet die Pappe in die entsprechende Größe.
IMAG0613
Nehmt etwas Gaffer-Band und fixiert die entstandene Rolle.
IMAG0614
Anschließend schneidet ihr mit der Schere ca. die halbe Papprolle mehrfach senkrecht ein.
IMAG0615
Formt einen Trichter, ich habe zur Fixierung der Spitze einen Kugelschreiber als Maß genommen, und fixiert diesen wahlweise mit Tesa- oder Gaffer-Band.
IMAG0616
Der Trinkhalm hat eine Kerbe bekommen, da er sich so leichter von innen einführen lies.
IMAG0617
Steckt den Trinkhalm in den Trichter. Nun ist der DIY-Glowstick schon fertig. Viel Spaß beim Nachbauen.

Probiert es einfach einmal aus, gerne schauen wir uns auch die Resultate eurer Versuche an.

Quicktipp: DIY-Fackel

Heute haben wir einen Quicktipp für euch: Wir bauen eine Fackel für Light-Art.

Dies ist ein DIY Projekt im Rahmen von geübteren Lichtmalern. Der Umgang mit Feuer darf nur mit geeigneter Ausrüstung und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden.

Denkt immer daran, dass hier mit brennbaren Flüssigkeiten gearbeitet wird, es besteht Verbrennungs- und Explosionsgefahr!

Das Material:

  • 1 m langes Metallrohr/Gewindestange aus dem Baumarkt
  • 1 Tampon
  • Etwas Draht
  • Lampenöl
  • Eimer mit Wasser

IMAG0579

Ihr nehmt den Tampon auseinander, so wie auf dem Bild.

IMAG0580

Ihr wickelt anschließend das entstandene Wattetuch um ein Ende der Gewindestange und fixiert es mit etwas Draht (in unserem Fall sind es diese Metallverschlussdinger von Gefrierbeuteln). Nun ist unsere Fackel fertig und ihr könnte sie für Light-Art oder ähnliches benutzen.

IMAG0581

Achtung:

Spielt niemals unkontrolliert mit Feuer herum! Benutzung auf eigene Gefahr. Achtet auf eure Umgebung! Wir arbeiten in diesen Beispiel mit Lampenöl, achtet bitte auf eure Klamotten, Haut und auf brennbare Sachen in eurer Umgebung. Denkt immer daran, dass ihr mit brennbaren Flüssigkeiten arbeitet, es besteht Verbrennungs- und Explosionsgefahr!

Wenn ihr die Fackel benutzen wollt, träufelt etwas Lampenöl auf die Watte und zündet diese an – fertig ist eine DIY Fackel.

IMAG0583

Zum Ablöschen der Fackel nutzt am besten ein Gefäß mit Wasser und taucht die Fackel dort hinein, sodass diese erlischt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Gebaut und selbergemacht

In diesen Beitrag soll ein kleiner Überblick über den Aufbau der einzelnen Lichtwerkzeuge gegeben werden. Es bedarf einer guten Vorstellungskraft, um die Einsatzmöglichkeiten und den Aufbau, sowie die Idee zu einem Objekt in Einklang zu bringen. Nachfolgend werden die Werkzeuge gezeigt und ihr Aufbau kurz erläutert. Weiterlesen →

Light Art-Equipment: El-Wire

Heute lassen wir euch wieder einmal hinter die Kulissen schauen und erklären diesmal – statt eines speziellen Elements – eines unserer Werkzeuge. Denn El Wire ist ein tolles Werkzeug, das sehr vielseitig einsetzbar ist und man kann damit verschiedene Effekte erzielen. Außerdem ist El Wire relativ günstig und kann gut transportiert werden, da es sehr leicht ist.
Das „El“ im El-Wire steht übrigens für Electroluminescent, El Wire ist also eine Schnur die mit Hilfe von Strom zum Leuchten gebracht wird. Weiterlesen →

Light Art-Elemente: der Feuerring

Wir haben uns für unseren Blog vorgenommen, euch zwischendurch auch immer mal einzelne Grundelemente der Light Art-Fotografie vorzustellen. In einem früheren Artikel haben wir euch ja schon einmal erklärt, was hinter den Domes steckt und wie man diese selbst machen kann. Heute zeigen wir euch, wie der Feuerring, der auch Eisenrad genannt wird, entsteht.

Das Eisenrad ist einer der beeindruckendsten Light Art-Effekte und es entstehen immer wieder tolle Bilder damit. Weiterlesen →