Shooting im Bergbau-Technik-Park

Im Frühjahr haben wir einmal einen Ausflug gemacht in den Süden von Leipzig ins sogenannte Neuseenland. Die Umgebung Leipzigs war zu DDR-Zeiten ja ein großes Braunkohle-Abbaugebiet und so war Leipzig damals fast eingekreist von Tagebauen. Ganz dunkel glaube ich mich auch noch zu erinnern, dass man beim Verlassen der Stadt auch immer die Tagebaue mit ihren riesengroßen Baggern und Absetzern gesehen hat. Anfang der Neunziger Jahre ging der Braunkohle-Abbau stark zurück, die Tagebaue wurden nicht mehr genutzt und geschlossen. Schon damals begann man, darüber nachzudenken, wie diese „Landschaft“ stattdessen genutzt werden kann.

Über viele Jahre hin hat man also aus der alten Tagebau-Mondlandschaft das Leipziger Neuseenland gemacht, ein echt schönes Naherholungsgebiet mit vielen Seen und (Rad-) Wanderwegen. Mittendrin, zwischen zwei Seen, liegt direkt an der A38 der Bergbau-Technik-Park. Dies ist ein Freiluftmuseum mit einem letzten erhaltenen Schaufelradbagger und einem Absetzer, das an die Zeit des Braunkohle-Bergbaus erinnert und die Geschichte dahinter zeigt. Wir finden, der Park ist ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel und können euch einen Besuch nur empfehlen! 😉

Wir waren von unserem Besuch dort so beeindruckt, dass wir beim Bergbau-Technik-Park angefragt haben, ob wir denn dort auch einmal bei Nacht einige Fotos aufnehmen könnten. Die Reaktion des Vorstands war sehr positiv und wir wurden sehr bald zu einem Gespräch eingeladen, in dem wir unsere Ideen vorstellen konnten. Leider konnte ich nicht mitkommen und Peter war alleine beim Gespräch. Nach einiger Zeit konnten wir dann auch Termine zum Fotografieren ausmachen und besichtigten erst einmal das Gelände, um interessante Motive und Perspektiven auszusuchen und notieren.

Am 21. Juli war es dann soweit und wir hatten unseren ersten Shooting-Termin. Das Wetter war perfekt und zeigte sich von seiner besten Seite: wir hatten einen tollen Sonnenuntergang mit einigen Wölkchen am Himmel, und konnten schon damit einige beeindruckende Bilder des Absetzers aufnehmen, wie zum Beispiel unser Beitragsbild oben.

Als ein erstes Motiv hatten wir uns die Lok am Eingangsbereich ausgesucht, vor der zwei Figuren von Bergbau-Arbeitern stehen. Wir probierten verschiedene Arten der Beleuchtung aus, bis letztendlich dieses Bild entstand. Es gibt noch eine zweite Version mit einem Orb in der Mitte, mir persönlich gefällt diese besser.

Bergbau-Arbeiter vor der Lok

Bergbau-Arbeiter vor der Lok

Am Schaufelradbagger war es noch etwas feucht vom Regen am Tag davor und wir beschlossen, dort erst einmal keine Fotos zu machen und nahmen von oben ein Bild mit einem Feuerring direkt vor dem Bagger auf.

Als wir uns dann auf den Rückweg machen wollten, ist uns am Eingangsbereich noch das Glashäuschen aufgefallen und haben noch eine schöne Langzeitbelichtung davon aufnehmen können, mit dem Sternenhimmel und dem Bagger im Hintergrund.

Eingangsbereich und Bagger unterm Sternenhimmel

Eingangsbereich und Bagger unterm Sternenhimmel

Am 23.07. war gleich unser zweiter Termin und wir bekamen erst einmal eine kleine Führung auf den Bagger. Da ich nicht ganz schwindelfrei bin, bin ich nicht bis nach ganz oben mit gekommen, aber Peter hat von dort ein paar richtig beeindruckende Fotos aufgenommen.

Leider hatte es in der vergangenen Nacht wieder heftig geregnet und es war um den Bagger herum wieder schlammig. Trotzdem entschlossen wir uns, dort ein Bild aufzunehmen von der Vorderseite des Baggers mit dem Führerhäuschen. Wir beleuchteten den Bagger, das Führerhäuschen von innen, die Steine und auch die Lampen am Bagger in verschiedenen Farben, und Peter malte noch einen Orb in die Mitte. Es war etwas schwierig, die Kamera am Hang zu positionieren und dann mussten wir uns absprechen, in welcher Reihenfolge wir was anleuchten und den Orb aufnehmen. Wir brauchten auch ein paar Durchläufe, bis das Bild wie gewünscht aussah.

Light Art am Schaufelradbagger

Light Art am Schaufelradbagger

Danach wollten wir noch ein Bild zwischen den Ketten aufnehmen, aber der Himmel sah so toll aus, dass Peter erst noch einmal auf den Bagger klettern wollte und noch einige richtig beeindruckende Nachtfotos vom Absetzer und der Autobahn im Hintergrund aufnahm.

Dabei wussten wir gar nicht, dass auf der anderen Seite der Autobahn noch andere Leipziger Fotografen (bekannt von der Seite Leipzig-Fotos) unterwegs waren und sich gedacht haben, wenn der Absetzer gerade beleuchtet wird, machen wir auch einmal ein paar Fotos. Anscheinend haben wir sie auch auf ihrem Rückweg aus Versehen mit unseren Taschenlampen angeleuchtet und geblendet. Normalerweise ist dort nachts niemand und der Mitarbeiter des Parks hatte uns schon  von Kabeldieben erzählt, die dort unterwegs waren. Als dann später noch die Polizei ankam, da dort verdächtige Lichter beobachtet wurden, dachten wir erst, dass es tatsächlich Diebe waren und wir diese verschreckt hatten. Tatsächlich waren es wahrscheinlich nur die Jungs von Leipzig-Fotos, das tut uns natürlich leid.

Der Absetzer mit der A38 im Hintergrund

Der Absetzer mit der A38 im Hintergrund

Zuletzt nahmen wir noch das Foto zwischen den Ketten auf. Dann packten wir unser Equipment zusammen und verabschiedeten uns vom Mitarbeiter des Parks, der für uns abends noch da war um hinter uns abzuschließen und das Licht abzuschalten. Für mich war der Bergbau-Technik-Park bisher mit die beeindruckendste Location, an der wir Fotos aufnehmen durften. Es hat uns sehr viel Freude gemacht und wir möchten uns hier noch einmal bei den freundlichen Mitarbeitern des Parks bedanken, die sich für uns die Zeit genommen und uns dieses Shooting ermöglicht haben.

Die Fotos könnt ihr bald auch in unserem Shop finden auf http://fotokombinatleipzig.fotograf.de

Mehr Infos zum Bergbau-Technik-Park findet ihr auf der Webseite vom Bergbau-Technik-Park und der Facebookseite vom Bergbau-Technik-Park.

Advertisements

Ein Kommentar

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s