Beim ersten #InstaMeetLeipzig

Gestern fand in Leipzig zum ersten Mal ein sogenanntes InstaMeet statt. Das Konzept kommt aus anderen Städten und es geht dabei darum, dass sich verschiedene Instagrammer treffen, die dann in Gruppen zusammen durch die Stadt spazieren und dabei die schönen und interessanten Ecken der Stadt entdecken. Diese werden dann fotografiert und mit  dem Hashtag #InstaMeetLeipzig versehen bei Instagram hochgeladen. Dies ist auch ein angenehmer Weg, zusammen unbekannte Orte der Stadt zu erkunden und neues zu entdecken.

Beim InstaMeetLeipzig war das ganze mit einem Fotowettbewerb verbunden, jeder Teilnehmer durfte aus jedem besuchten Stadtteil sein bestes Foto aussuchen und mit dem zusätzlichen Hashtag #contest für den Wettbewerb einreichen. Nun warten wir auf die Entscheidung und hoffen natürlich, dass wir auf einen der ersten Plätze kommen.

Gelohnt hat sich das InstaMeet für uns allerdings jetzt schon, denn wir konnten so einige nette Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen. Die Teilnehmer waren  angenehm durchmischt, vom Studenten, der „nur“ hobbymäßig fotografiert bis hin zu professionellen Fotografen, es waren Leute aus Brasilien und der Ukraine dabei, aber auch aus Jena und Berlin. Und mit allen konnte man sich gut unterhalten und einmal über Fotografie fachsimpeln.

Organisiert wurde das ganze vom Leipziger Stadtmarketing, die uns auch toll betreut haben. Zur Begrüßung bekam jeder von uns einen Stoffbeutel mit Lunchpaket, Stadtplan, Ablaufplan und außerdem eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel. Zusätzlich dazu wurden einige Cafés mit einbezogen, die für die InstaMeet-Teilnehmer Kleinigkeiten wie ein Stück Kuchen oder eine Kugel Eis bereithielten und man nur seine Teilnehmerkarte dafür vorzeigen musste. Hungern musste also keiner 😉 und für die Cafés war es sicher auch eine tolle Werbeaktion.

Für das InstaMeet waren 4 Stationen vorgesehen: Los ging es im Leipziger Zentrum, auf dem Augustusplatz (Station 1), wo erst einmal alle begrüßt wurden und ein paar Gruppenfotos aufgenommen wurden. Danach ging es – je nach Gruppeneinteilung – in die Stadtteile Plagwitz und Südvorstadt weiter (Stationen 2 und 3). Im Nachhinein war es ziemlich viel für die kurze Zeit, da man schon allein in diesen beiden Stadtteilen viel mehr hätte noch entdecken können, aber es war noch machbar.

Überall entdeckte man etwas und die meiste Zeit hat jeder fotografiert. Man kam kaum mit dem Hochladen der Fotos hinterher, dafür boten sich dann die Pausen an, wenn man im Café saß oder an der Haltestelle stand. Dann schaute jeder seine Bilder durch und begann die schönsten davon hochzuladen. Das fanden wir irgendwie witzig, weil die ganze Gruppe zusammenstand und jeder aufs Smartphone starrte. Doch nicht weil wir alle unkommunikativ wären, sondern eben weil es Teil des Wettbewerbs war, die Fotos hochzuladen. Im Gegenteil hatten die meisten viel zu erzählen und man konnte sich nett unterhalten.

Zuletzt kamen alle Teilnehmer wieder zusammen und ließen den Tag im „Elsterartig“, einem Club im Zentrum Leipzigs, ausklingen (Station 4). Bei kleinen Burgern und Pommes, die uns ebenfalls spendiert wurden, konnte man noch etwas zusammen sitzen und erzählen. Was ich persönlich etwas schade fand, war, dass dort zeitgleich eine weitere Veranstaltung stattfand und die Musik etwas zu laut war, um eine richtige Unterhaltung zu führen.

Leider konnte Peter nicht die ganze Zeit dabei sein, da er arbeiten musste. Also war ich zum ersten Mal als Made by Peta auf mich alleine gestellt, musste selbst Fotos machen, aussuchen und hochladen. Anfangs war ich etwas unsicher, aber das hat sich schnell gelegt und mir hat das InstaMeet viel Spaß gemacht. Es war schön zu hören, dass ich es auch sehr gut gemeistert habe, Made by Peta würdig zu vertreten und es sind dabei teilweise richtig gute Bilder entstanden 🙂

Wir würden uns sehr freuen, falls es irgendwann ein weiteres InstaMeet Leipzig gibt und wir wieder teilnehmen können. Vielleicht ergibt sich auch einmal die Möglichkeit in einer anderen Stadt dabei zu sein. Falls es bei euch zuhause so etwas gibt, solltet ihr auf jeden Fall einmal teilnehmen denn es macht echt Spaß und man lernt nette Menschen kennen, die das eigene Interesse für Fotografie teilen.

Falls ihr uns nicht gestern schon verfolgt habt, könnt ihr auf unserem Instagram-Account die Fotos ansehen und ein paar Eindrücke vom InstaMeet bekommen: https://instagram.com/madebypeta/

Advertisements

Ein Kommentar

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s