Lichtkunst am Galgenberg in Halle

Wir sind immer auf der Suche nach neuen coolen Locations zum Fotografieren und haben letztes Jahr damit begonnen, auch in Halle, dass ja von Merseburg nicht weit entfernt ist, nach Orten zum Fotografieren zu suchen. Neben bekannten Motiven wie die Burg Giebichenstein an der Saale finden wir natürlich auch weniger bekannte Orte sehr interessant.

Eine richtig beeindruckender Ort ist der Galgenberg, oder genauer die Galgenbergschlucht. Die Hallenser selbst kennen diesen Ort sicherlich, aber wir sind mal wieder eher zufällig darauf gestoßen und sind begeistert. Der Galgenberg ist vulkanischen Urspungs und außerdem die höchste Erhebung im Stadtgebiet Halle. Früher stand dort tatsächlich ein Galgen, später wurde das Gebiet als Steinbruch genutzt und gehört nun zum Landschaftsschutzgebiet. Der Galgenberg ist auch bei Tag einen Ausflug wert und wird von vielen Spaziergängern genutzt.

Der Galgenberg ist als Fotolocation super geeignet, denn er bietet verschiedene Motive auf relativ kleinem Raum: steile Felswände, Bäume, Waldwege und einen tollen Blick über die Stadt Halle und Umgebung. Aufgrund seiner Form ist der Galgenberg aber auch toll für Nachtaufnahmen und Langzeitbelichtungen, denn nachts ist es dort komplett dunkel und man kann sich mit Light Art toll austoben, ohne groß auf die Belichtungszeit achten zu müssen. Dies ist ein großes Problem in der Stadt oder an öffentlichen Plätzen, wo durch Straßenlaternen und ähnliches unsere Möglichkeiten eingeschränkter sind.

Noch vor Weihnachten waren wir zweimal in Halle, um uns die Location anzusehen und Bilder aufzunehmen. Bereist beim ersten Mal haben wir tolle Motive entdeckt und Ideen bekommen, was man dort alles fotografieren kann. Wir haben uns dann erst einmal eine Position mit vielen Bäumen ausgesucht, wo wir Fotos zum Thema mystischer Zauberwald aufgenommen haben. Hier haben wir auch zum ersten Mal kleine Lichter getestet, die Guido schon vor längerer Zeit einmal von Ikea mitgebracht hat. Das Ergebnis war schöner, als ich es erwartet hätte, denn auf den Fotos entstehen dadurch kleine Lichtkugeln, die für sich schon etwas magisches ausstrahlen. In der Kombination mit weiteren Elementen wie den Orbs werden daraus tatsächlich ein paar Bäume zum Zauberwald.

IMG_0021

Lichter im Wald

IMG_0023

Zauberwald

Wir waren von unserer neuen Fotolocation so angetan, dass wir am nächsten Tag gleich wieder dort hinfuhren, um noch mehr Bilder aufzunehmen. Als wir dort ankamen, sah man dort noch ein anderes Auto stehen und hörte von weitem ein seltsames Knistern. Peter hatte schnell entdeckt, dass dort ein Grüppchen von Leuten saß, die ein Feuer gemacht hatten. Wir beschlossen, mal kurz Hallo und Bescheid zu sagen, damit wir uns nicht gegenseitig erschrecken würden oder man uns dann ganz plötzlich beim Fotografieren stört. Wie wir erfuhren, feierte die Gruppe die Wintersonnenwende und freute sich dass wir nicht von der Polizei waren, wie sie zuerst aufgrund unserer Taschenlampen vermuteten. Wir wünschten uns gegenseitig einen schönen Abend und widmeten uns unseren Fotos. Später kamen auch einige davon kurz vorbei um uns beim Fotografieren zuzusehen.

Diesmal hatten wir uns als Motiv die Brücke über dem Zugang zur Galgenbergschlucht ausgesucht. Auf der linken Seite sieht man etwas vom Felsen und daneben verschwindet der Weg hinter der Brücke. Zunächst positionierten wir unsere Scheinwerfer und LEDs zur Beleuchtung der Umgebung und machten einige Testbilder. Auch hier kamen wieder die kleinen Ikea-Lichter zum Einsatz, die ich auf den Steinen platzierte, was für mich so aussieht, als würde das Licht direkt aus dem Fels kommen.

Außerdem hatten wir ein Schmetterlings-Stencil dabei, dass wir irgendwie ins Bild intergrieren wollten. Nach etwas probieren und überlegen, hatte Peter die Idee, einen Orb als Ursprung darzustellen, so als würden die Schmetterlinge aus dem Inneren des Orbs kommen und in die Welt fliegen. Wir brauchten ein paar Versuche, aber dann hatten wir dieses tolle Foto aufgenommen:

IMG_9938

Der Ursprung der Schmetterlinge

Ich finde, uns ist die Umsetzung dieser Idee super gelungen und es ist ein wirklich zauberhaft-magisches Bild entstanden.

Wir werden sicher noch einige Male zum Galgenberg kommen und dort fotografieren.

Advertisements

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s