Making of: unser Weihnachtsbild

Passend zur Adventszeit erklären wir euch heute, wie unser Weihnachtsbild mit der Spiegelung in der Kugel entstanden ist.

Wir hatten von der Hochschule den Auftrag, ein schönes weihnachtliches Foto für eine Einladung zu erstellen. Schon vorher hatten wir die Idee, einen Light Art-Tannenbaum zu basteln. Und da wir erst kurz vorher das Schneeflocken-Stencil gebastelt hatten, bot es sich auch an, einige Schneeflöckchen ins Bild einzubringen.

Für den Tannenbaum bauten wir eine Vorrichtung aus mehreren Pflanzstangen, an die wir eine LED-Leiste anbrachten. Die LED-Leiste und Batterien befestigten wir mit Kabelbindern, Gaffa-Band und Malerkrepp. Die fertige Vorrichtung ist auf dem Foto zu sehen:

IMG_2514

unsere LED-Konstruktion für den Tannenbaum

Einige von euch fragen sich vielleicht, warum der Baum nur eine Seite hat. Wir wollten gerne einen Baum schaffen, der dreidimensional erscheint und nicht flach. Die Baumhälfte wird gedreht und dadurch entsteht wieder ein vollständiger Baum. Unsere Konstruktion muss auch nicht vollständig einmal um die eigene Achse gedreht werden, sondern eine halbe Umdrehung reicht aus, um den gewünschten Eindruck zu erzielen.

Für das Foto ist es wie immer besser, wenn mindestens zwei Personen daran arbeiten. Einer stellt sich an die gewünschte Position und der andere löst die Kamera aus. Dann dreht man den Baum einmal, danach deckt die Person hinter der Kamera die Kamera kurz ab, sodass derjenige mit dem (leuchtenden) Baum aus dem Bild laufen kann, wenn dieser nicht sofort auszuschalten geht. Danach wird weiter belichtet und man kann mit dem Stencil noch beliebig viele Schneeflocken ins Bild bringen. Das Resultat könnte dann so aussehen wie auf unserem Foto.

Bild03

Light Art-Tannenbaum mit Schneeflocken

Für die Weihnachtskarte wollten wir aber gerne noch etwas besonderes, das etwas raffinierter ist als nur der einfache Weihnachtsbaum. Guido hatte dann auch die Idee, dass sich unser Tannenbaum noch einmal in einer Weihnachtskugel spiegeln könnte. Das Schwierigste an der Umsetzung dieses Fotos war dann tatsächlich, eine geeignete Kugel zu finden. Denn viele der Weihnachtskugeln, die so verkauft werden, sind von der Qualität her leider nicht so gut. Letztendlich haben wir aber dann doch eine schöne Glaskugel geliehen bekommen, die für das Foto geeignet war.

Wir suchten uns draußen auf der Wiese eine dunkle Stelle, wo wir unser Bild aufnehmen konnten. Den Zweig mit der Kugel befestigten wir an einem Lampenstativ, damit dieser nicht wackelt. Dann hieß es, die richtige Einstellung zu finden, dass die Kugel schön scharf zu sehen ist und dann die Position zu finden, wo der Baum stehen muss, damit seine Spiegelung auch in der Kugel zu sehen ist. Der Ablauf zum Aufnehmen des Bildes war dann derselbe wie oben schon beschrieben. Die Schneeflocken sind zwar nur eher schlecht zu erkennen, aber insgesamt ist es ein sehr schönes Bild geworden, wie wir finden.

Bild02

Unser fertiges Weihnachtsbild

Das Made by Peta-Team wünscht euch noch einen schöne vierten Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Advertisements

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s